Programm 2016

Das Programm

Die Streckenführung 2016…

Start/Ziel in 2016 ist das Naturresort Schindelbruch im romantischen Harz. Von dort geht es für 2 Tage in den Thüringer Wald, im Anschluss für 2 Tage in die Rhön und von dort wieder zurück in den Harz.

Das Programm 2016 im Detail:

Sonntag, 21. August 2016

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der individuellen Anreise der Teilnehmer in den wildromantischen Harz.

Hier erwarten wir Sie ab 14:00 Uhr im Hotel „Naturresort Schindelbruch“, einem ganz neuen und sehr stilvollen Hotel der 4-Sterne-Superior Kategorie, eingebunden in die wildromantischen Landschaften des sagenumwobenen Südharzes.

Unser Team begrüßt Sie in der Lobby des Hotels, wo Sie Ihr Bordbuch und sonstige Unterlagen beim Check-In erhalten. Für die Anreise mit Trailern stehen auf dem Hotelgelände einige wenige, separate Abstellmöglichkeiten, auch der Zugfahrzeuge, für die komplette Dauer der Reise zur Verfügung – bei Trailer-Anreise ist eine entsprechende Anmeldung unbedingt erforderlich.

Am Abend erwarten wir Sie dann zu einem genussvollen 3-Gänge-Menü und dem ersten „Get-Together“ und Kennenlernen der Teilnehmer.

Montag, 22. August 2016 | Tagesetappe ca. 197 km

Nach einem exzellenten Frühstück starten wir heute zunächst über den Südharz und die Region Saale-Unstrut in das benachbarte Bundesland Thüringen.

Erster Zwischenstopp ist Sangerhausen. Dort erwartet Sie im Europa-Rosarium die größte Rosensammlung der Welt. In einer spannenden Führung erleben Sie die faszinierende Welt der Rosen. Auf über 15 Hektar kann man hier über 8.000 Rosensorten/-arten bestaunen.

Nach diesem floralen Zwischenstopp führt Sie Ihr Bordbuch durch die sanften Hügellandschaften der Unstrut zum „Weingut Pawis“. Der Feinschmecker schreibt über das Weingut: „Bernhard Pawis hat sich mit der behutsamen Renovierung des ehemaligen Kloster- und Rittergutes Zscheiplitz ein sehenswertes kleines Weinimperium geschaffen“. Familie Pawis wird uns hier eine köstliche Winzervesper mit hauseigenen Weinen servieren.

Gut gestärkt und heiter beschwingt steuern Sie am Nachmittag Ihren Oldtimer weiter durch die liebenswerte Landschaft der Saale-Unstrut-Region und erreichen nach kurzer Zeit Bad Kösen.

Hier im „Romanischen Haus“ befindet sich die bedeutendste Sammlung von über 250 Puppen von Käte Kruse. Die weltbekannte Puppengestalterin (1883-1968) lebte und arbeitete von 1912 bis 1950 in der Kurstadt Bad Kösen. Um der drohenden Enteignung ihres Betriebes zuvorzukommen, verlegte sie die Werkstätten Anfang der fünfziger Jahre nach Donauwörth, wo noch heute Kruse-Puppen angefertigt werden. In Bad Kösen wurden aber noch bis 1964 Puppen gefertigt. Danach spezialisierte sich der Betrieb auf die Produktion von künstlerisch wertvollen Plüschtieren.

Am Nachmittag genießen Sie weitere bezaubernde Eindrücke auf romantischen Nebenstraßen, bevor Sie nach kurzer Strecke die Rudelsburg erreichen. Hier erwartet Sie im romantischen Innenhof noch eine entspannte Kaffeepause.

Nach dieser gemütlichen Runde geht es dann auf die letzte Etappe zu unserem zweiten Domizil, dem 4-Sterne-Superior Hotel „Lindner Spa & Golf Hotel Weimarer Land“ in Blankenhain. Inmitten einer faszinierenden Landschaft, umgeben von Wiesen und Wäldern ist dieses stilvolle und gleichzeitig gemütliche Hotel gelegen.

Bei einem sommerlichen 3-Gänge-Menü – bei schönem Wetter auf der herrlichen Terrasse – klingt dann am Abend der erste Reisetag zünftig bei einem Glas Bier oder Wein ganz entspannt aus.

Dienstag, 23. August 2016 | Tagesetappe ca. 100 km

Am heutigen ersten „Ausflugstag“ erwarten Sie zunächst vielfältigste Eindrücke in der malerischen Saale- und Ilmtalregion, bevor Sie „Deutschlands Kulturhauptstadt“ Weimar besuchen werden.

Vom Hotel aus fahren wir zunächst auf einer relativ kurzen, jedoch landschaftlich reizvollen Strecke nach Kahla. In dem beschaulichen Saalestädtchen besuchen wir die gleichnamige Porzellanmanufaktur. Anders als bspw. in Meissen wird hier seit 1844 das „Weiße Gold“ in Form von hochwertigem Gebrauchsgeschirr, teilweise in ausgefallenen Designs, hergestellt. Erleben Sie in einer spannenden Führung alles über die Porzellanherstellung und schauen Sie den „Porzellinern“ bei ihrer Arbeit über die Schultern. Der Manufaktur-Werksverkauf lockt noch zum Shopping, bevor es mit den Oldtimern weiter Richtung Weimar geht.

In der UNESCO-Weltkulturerbe-Stadt Weimar angekommen, parkieren Sie Ihren Oldtimer direkt in der Tiefgarage des „Dorint Hotel am Goethepark“ bevor wir uns zu Fuß ins nahegelegene Restaurant „Zum Schwan“ zum Mittagessen begeben. Gut gestärkt wird Sie dann unsere in Tracht gekleidete „Anna Amalia“ zu einer spannenden Stadtführung durch die bezaubernde Altstadt entführen.

Noch fasziniert vom einzigartigen Flair Weimars, kehren Sie am späten Nachmittag über herrliche Landstraßen durch’s Grüne in Ihr Hotel zurück, wo noch Zeit zum Besuch des Spa-Bereiches oder für ein kühles frisch gezapftes Bier auf der Terrasse bleibt, bevor Sie im Restaurant ein sommerliches 3-Gänge-Menü erwartet. Nach diesem ereignisreichen Tag lockt noch die „Grand Slam Bar“, um bei einem letzten Schlummertrunk die vielseitigen Eindrücke Revue passieren zu lassen.

Mittwoch, 24. August 2016 | Tagesetappe ca. 212 km

Am heutigen zweiten „Reisetag“ führt Sie unsere Route durch den Thüringer Wald und weiter in die Rhön. Zunächst fahren Sie jedoch über kleine Straßen nach Rudolstadt.

Hoch oben über der ehemaligen Residenzstadt thront das Residenzschloss der Fürsten von Schwarzburg. Eine spannende Führung wird Ihnen die Geschichte dieses imposanten Barockschlosses nahebringen.

Im Anschluss geht es weiter auf umschlungenen, kleinen Landstraßen durch den Thüringer Wald nach Hirschbach. Hier wartet im Restaurant „Goldener Hirsch“ eine typisch regionale Mittagspause auf Sie. Genießen Sie das heimelige Ambiente dieses Landgasthofes, in dessen Räumen 1951 der bekannte thüringische Volksmusiker Herbert Roth sein berühmtes „Rennsteiglied“ zum ersten Mal öffentlich vortrug.

Danach geht es weiter über kleine Straßen durch die Rhön nach Ostheim. Hier hat die Firma BIONADE ihren Sitz. Sicherlich sind vielen von Ihnen die modernen Erfrischungsgetränke von BIONADE bekannt. Wir freuen uns, dass wir hier für Sie eine spannende Führung organisieren konnten. Erleben Sie, wie die verschiedenen Bionade-Getränke hergestellt werden und wie sie ihren Weg in die Flasche finden.

Nach diesem Besuch führt Sie das Bordbuch weiter durch die sanften Landschaften der Rhön in die Nähe von Fulda, wo wir Sie im „Bäder-Park-Hotel“ in Künzell für die nächsten zwei Nächte begrüßen dürfen und eine fabelhafte Wellness-Landschaft zum Entspannen einlädt.

Am Abend erwartet Sie in einer sehr außergewöhnlichen Location, einer afrikanischen Lodge, wo Sie ein hervorragendes Dinner-Buffet, bei dem Sie die Erlebnisse des Tages in besonderer Atmosphäre nochmals Revue passieren lassen können. Und wer möchte, kann danach noch an der Bar einen Schlummertrunk einnehmen.

Donnerstag, 25. August 2016 | Tagesetappe ca. 140 km

Am heutigen geruhsamen „Ausflugstag“ wird Sie die faszinierende Landschaft der bayerischen Rhön in Ihren Bann ziehen.

Nach einem ausgiebigen Frühstück wird Sie Ihr Bordbuch, wie gewohnt über reizvolle Strecken, nach Bad Kissingen führen. Hier, in dieser reizvollen Kurstadt, erwartet Sie nach dem Parken der Oldtimer eine „kulinarische Stadtführung“. Hermann Laudensack, Inhaber von Laudensacks Parkhotel – augezeichnet mit 1 Michelin Stern – wird Sie anekdotenreich durch die charmante Stadt begleiten, und Ihnen dabei auch die kulinarischen Aspekte von Bad Kissingen näher bringen. Denn die einzelnen Gänge des Mittagessens wird unterwegs in unterschiedlichen Restaurants eingenommen.

Heute wieder früh im Bäder-Park-Hotel in Künzell angekommen bleibt Ihnen heute am späten Nachmittag bewusst noch viel Zeit für einen Besuch der beeindruckenden und sehr großzügigen Wellness-Therme, bevor Sie am Abend ein hervorragendes 3-Gänge-Menü in der Afrika-Lodge genießen werden, bei dem Sie in vielen Gesprächen mit Gleichgesinnten den Tag ausklingen lassen.

Freitag, 26. August 2016 | Tagesetappe ca. 220 km

Nach einem letzten ausgiebigen Frühstück im „Bäder-Park-Hotel“ geht die Reise heute über kleine Nebenstraßen wieder zurück in den Südharz.

Die heutige Strecke führt Sie zunächst durch die Rhön und die Ausläufer des Thüringer Waldes nach Eisenach mit seinem wunderbaren Automobilmuseum, wo mehr als 110 Jahre Eisenacher Automobilbaugeschichte dokumentiert sind. Zu sehen sind Fahrzeuge aus Eisenacher Produktion, aber auch Gegenstände, die Zeitzeugnisse des Fahrzeugbaus und der Lebensverhältnisse aus der entsprechenden Zeit sind.

Nach dem Besuch dieser spannenden Ausstellung, führt Sie das Bordbuch nun weiter zu Ihrer Mittagspause nach Bad Langensalza. Für das Mittagessen haben wir für Sie das Restaurant im ehemaligen Kavaliershaus im Park des Frederikenschlösschens ausgesucht. Hier werden Sie mit einem fabelhaften, sommerlichen 2-Gänge-Menü verwöhnt.

Gut gestärkt führt Sie danach Ihr Bordbuch Richtung Südharz nach Bad Frankenhausen. Bestaunen Sie im Panorama-Museum das „Bauernkriegspanorama“, das monumentale Gemälde von Prof. Werner Tübke. Es entstand zwischen 1976 und 1989 und ist mit über 1.700 qm eines der größten Wandgemälde der Welt.

Im benachbarten Café lohnt sich noch der Genuss eines Espressos oder Cappucinos, bevor Sie auf der letzten Etappe des Tages und damit auch der Reise, die malerischen Nebenstraßen des Harzes befahren, bevor Sie am späten Nachmittag wieder das Hotel „Naturresort Schindelbruch“ erreichen. Hier bleibt Ihnen noch ein wenig Zeit, auf der romantischen Terrasse des Restaurants ein Glas Wein oder ein kühles Bier zu genießen, bis der traditionelle Festabend mit einem Sektempfang eingeläutet wird.

Bei einem exclusiven 4-Gang-Menü klingt die „Deutschland-Classics 2016“ ganz gemütlich aus und bietet auch am letzten Abend viel Gesprächsstoff zu den Erlebnissen der zurückliegenden Woche.

Samstag, 27. August 2016:

Alles hat einmal ein Ende und nach einem letzten, ausgiebigen Frühstück klingt die Deutschland-Classics 2016 unter Oldtimerfreunden langsam aus, welche dann alle individuell Ihre Heimreise antreten – oder auf Wunsch und Anfrage über uns Ihren Aufenthalt noch um 1 weitere Nacht zu Sonderkonditionen verlängern können.

Hinweis:
Trotz größter Sorgfalt in der Planung sind auf Grund der langen Strecke und Reisezeit ggf. kurzfristige, oragnisatorisch oder wetterbedingte Änderungen im Zeit- und Ablaufplan möglich.

Für das komplette Programm/Ausschreibung als Download bspw. zum Ausdrucken klicken Sie hier auf: Programm Deutschland-Classics 2016

Der Reisepreis

Reisepreis:

Der Reisepreis für das Komplett-Programm vom 21.8. bis 27.8.2016 beträgt:

€ 1.490,00 pro Person im Doppelzimmer
€ 1.790,00 pro Person im Einzelzimmer

Leistungen:

6 Übernachtungen in den jeweiligen 4-Sterne-Superior Hotels incl. Frühstücksbuffet
alle Mittagessen laut Programm, auf den Tagesetappen (ohne Getränke)
alle Abendessen in den jeweiligen Hotels als 3-Gang-Menü /Dinnerbuffet (ohne Getränke)
Gala-Abschlussabend im Hotel „Schindelbruch“ incl. 4-Gang-Menü
Alle anfallenden Eintrittsgelder und Kosten für Rahmenprogramme
separater Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
Persönliches Fotobuch pro Teilnehmerpaar zur Erinnerung
Roadbook, Fahrzeugplakette, Kartenmaterial
Gesamtorganisation und 24h Betreuung auf der Reise
Reisepreis-Sicherungsschein (gesetzl.Vorgabe gem. § 651k BGB und für alle Veranstalter bindend)

Sie zahlen vor Ort nur noch etwaige persönliche Extras wie Getränke, Telefon, Garage usw.

Stammgäste der Classic-Car-Events erhalten entsprechend ihres persönlichen Status beim Stammkunden-Bonussystem (Silber, Gold, Platin) auf den o.g. Reisepreis einen entsprechenden Rabatt von 5-10% der erst bei der Schlusszahlung abgezogen und in der Buchungsbestätigung ausgewiesen wird.

Zur Teilnahme berechtigt sind nur Fahrzeuge mit einer deutschen H-Zulassung oder einem Mindestalter von 30 Jahren. Hiervon zugelassene Ausnahmen: Wenn die Herstellung der Baureihe und des Typs des gemeldeten Fahrzeuges bereits vor 30 Jahren begonnen wurde, sind auch jüngere Fahrzeuge zugelassen. Beispiele: Mercedes Typ W107, Jaguar XJ-Serie, Porsche 911 luftgekühlt, Morgan 4+4 usw.

Für das komplette Programm/Ausschreibung als Download bspw. zum Ausdrucken klicken Sie bitte hier