Das Programm 2019

Deutschland-Classics

eine kulturelle Oldtimer-Rundreise

Die Streckenführung 2019…

Start/Ziel in 2019 ist die Vogelsberg-Region und das mitten in Deutschland gelegene „Göbels Schlosshotel“ in Friedewald. Von dort geht es für 2 Tage in die Rhön nach Bad Kissingen und im Anschluss über den Spessart für 2 Tage ins Taubertal nach Bad Mergentheim und von dort wieder zurück nach Friedewald.

Das Programm 2019 im Detail:

Sonntag, 18. August 2019

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der individuellen Anreise der Teilnehmer in das Vogelsberggebiet nach Friedewald.

Hier erwarten wir Sie ab 15:00 Uhr in Göbels Schlosshotel „Prinz von Hessen“, einem traditionsreichen und renommierten Hotel der 5-Sterne-Kategorie.

Unser Team begrüßt Sie in der Lobby oder bei schönem Wetter im Außenbereich des Hotels, wo Sie Ihr Bordbuch und sonstige Unterlagen beim Check-In erhalten. Für die Anreise mit Trailern stehen auf dem Hotelgelände einige wenige, separate Abstellmöglichkeiten, auch der Zugfahrzeuge, für die komplette Dauer der Reise zur Verfügung - bei Trailer-Anreise ist eine entsprechende Anmeldung unbedingt erforderlich.

Am Abend erwarten wir Sie dann zu einem genussvollen 3-Gänge-Menü und dem ersten „Get-Together“ und Kennenlernen der Teilnehmer.

Montag, 19. August 2019 | Tagesetappe ca. 180 km

Nach einem exzellenten Frühstück starten wir heute unsere Tagestour nach Bad Kissingen. Dabei führt uns das Bordbuch immer an der Werra entlang und wir erreichen im weiteren Verlauf Thüringen.

Erster Zwischenstopp des Tages ist die VIBA-Nougat-Welt in Schmalkalden. Die Firma VIBA ist wohl unbestritten der größte Nougat-Hersteller in Deutschland, der auch für große bekannte Marken Nougat herstellt. Was erwartet Sie hier? Zum Beispiel Antworten auf die Fragen: Wer hat die Nougatstange erfunden? Und welche Rolle spielt hierbei eine alte Zigarrenpackmaschine? Wie viele Haselnüsse sind in einer Nougatstange? So viele Fragen auf die der Rundgang durch die VIBA-Ausstellung und –Produktion Antworten parat hält. Mit Spaß und Genuss wird unterhaltsam und interaktiv das Thema „Wie wird die Nuss zum Nougat“ dargestellt. An verschiedenen Stationen können Sie selbst aktiv werden, reinhören und nachlesen. Erfahren und erleben Sie Schritt für Schritt mehr über Nougat und VIBA als Unternehmen. Naschen am großen Nougat-Brunnen sowie kleine Verkostungen, von frisch gerösteten Haselnüssen oder vor Ort verzierten Pralinen, machen die Entdeckungsreise zu einem äußerst genussvollen Erlebnis.

Im Anschluss führt Sie Ihr Bordbuch durch die Ausläufer des Thüringer Waldes in die Rhön. Hier bei Hofbieber in herrlicher Alleinlage liegt das Berghotel „Lothar-Mai-Haus. Genießen Sie bei schönem Wetter und Rhönsonne auf der Terrasse ein vorzügliches 2-Gänge-Mittagsmenü.

Gut gestärkt steuern Sie am Nachmittag Ihren Oldtimer weiter durch liebenswerte Landschaften der Rhön. Schon am frühen Nachmittag werden Sie das zweite Domizil dieser Reise, das 4-Sterne-Superior Hotel „Kaiserhof Victoria“ in Bad Kissingen erreichen. Das mondäne Haus mit großer Geschichte liegt direkt gegenüber dem Kurpark mit der berühmten Brunnen- und Wandelhalle und lädt nach der Ankunft die Wellness-Freunde zur Entspannung ein.

Bei einem sommerlichen 3-Gänge-Menü klingt hier am Abend der erste Reisetag mit einem Glas Bier oder Wein ganz entspannt aus.

Dienstag, 20. August 2019 | Tagesetappe ca. 170 km

Am heutigen ersten „Ausflugstag“ erwarten Sie spannende und vielfältige Eindrücke in der bayerischen Rhön.

Vom Hotel aus fahren wir zunächst auf einer landschaftlich reizvollen Strecke nach Bad Orb. Dort befindet sich das größte noch bestehende Gradierwerk in Hessen. Mit 155 Metern Länge, 12 Metern Breite und 18 Metern Höhe ragt das letzte von 10 Technikdenkmälern aus der Zeit der Salzgewinnung inmitten des Kurparks empor. Das ortsgebundene Heilmittel, die Bad Orber Sole, rieselt über den Schwarzdornreisig und erfreut vor allem Gesundheitsurlauber, denn das Freiluft-Inhalatorium garantiert ein Klima wie am Meeresstrand. Das Gradierwerk wurde 1806 errichtet und ist noch als einziges von zehn Gradierwerken der Saline Orb erhalten. Es ist eines vom seltenen Typ: selbststehend, mit zwei Rieselwänden und breit überdacht. Das Gebäude ist durch seine inneren Verstrebungen genügend standsicher, um Windkräfte und Schublasten der Rieselwände aufzunehmen, ohne dass es Schrägstützen nach außen bedarf. In den vergangenen Jahren wurde das Technikdenkmal grundlegend saniert und seit April 2010 ist das Gradierwerk wieder vollständig nutzbar. In einer Abstimmung des hessischen Fernsehens wurde es zudem zur zweitbeliebtesten Sehenswürdigkeit in ganz Hessen gewählt. Freuen Sie sich schon jetzt auf die spannende Führung: „Dem Gradierwerk unter’s Dach geschaut.

Nach dieser interessanten Stippvisite verlassen wir Bad Orb. Das Bordbuch wird Sie weiter über reizvolle kleine Straßen zum romantisch gelegenen Bergrestaurant Heiligenborn führen, wo Sie ein gepflegtes 2-Gänge-Mittagsmenü aus heimischen Produkten der Region erwartet.

Gut gestärkt geht es nach der Mittagspause weiter durch die Rhön, wo Sie nach gut einer Stunde das Kloster Kreuzberg erreichen werden. Auf stattlichen 864 Metern liegt es am Westhang des Kreuzberges und wird noch heute von Franziskanern bewohnt und bewirtschaftet. Genießen Sie hoch oben vom Kreuzberg den herrlichen Blick und gönnen Sie sich in der Klosterwirtschaft ein selbstgebrautes Bier oder alternativ einen Kaffee, bevor Sie wieder die Rückfahrt ins Hotel antreten werden.

Zurück im „Kaiserhof Victoria“ bleibt Ihnen am Nachmittag noch Zeit für einen Besuch im Spa-Bereich, oder dem Besuch des Kurgartens, bevor Sie im Restaurant ein sommerliches 3-Gänge-Menü erwartet. Nach diesem ereignisreichen Tag lockt noch die Bar, um bei einem letzten Schlummertrunk die vielseitigen Eindrücke Revue passieren zu lassen

 

Mittwoch, 21. August 2019 | Tagesetappe ca. 190 km

Am heutigen zweiten „Reisetag“ führt Sie unsere Route in unser zweites Domizil dieser Reise in das „Liebliche Taubertal“ nach Bad Mergentheim. Zunächst jedoch befahren Sie kleine romantische Spessart-Straßen und werden im weiteren Verlauf Lohr am Main erreichen.

Hier erwarten uns schon das „Lohrer Waschweib“ und die „Lohrer Bäckermeisterfrau“. Beide werden mit Ihnen durch die Altstadt schlendern und dabei  vom  harten Arbeitsalltag aus dem Leben des einfachen Volkes vergangener Zeiten erzählen. Auch die feine Gesellschaft wird durch die Mangel gedreht. Sie erfahren alles über das saubere Handwerk, die Lohrer Stadtgeschichte und gratis dazu gibt es Geheimtipps für ganz hartnäckige Flecken.

Im Anschluss an diese Kostümführung geht es weiter auf umschlungenen, kleinen Landstraßen zum Restaurant „Der Eichenfürst“, wo eine feine regionale Mittagspause auf Sie wartet. Freuen Sie sich auf das geschmackvolle Ambiente dieses Restaurants und genießen Sie die Köstlichkeiten aus der Küche.

Nach dieser vortrefflichen Mittagsrast führt Sie Ihr Bordbuch weiter auf reizvollen Straßen und durch dichte und tiefe Wälder und Sie werden nach ca. einer Stunde die Burg Gamburg erreichen. Genießen Sie im Burggarten eine romantische Kaffee-und Kuchenpause.

Nach diesem „süßen“ Zwischenstopp führt Sie das Bordbuch weiter durch sanfte Landschaften Frankens, bevor wir Sie im weiteren Verlauf dann im „Premier Parkhotel“ in Bad Mergentheim für die nächsten zwei Nächte begrüßen dürfen.

Am Abend erwartet Sie ein hervorragendes 3-Gänge-Menü, bei dem Sie die Erlebnisse des Tages nochmals Revue passieren lassen können. Und wer möchte, kann danach noch an der Bar einen Schlummertrunk einnehmen.

Donnerstag, 22. August 2019 | Tagesetappe ca. 130 km

Am heutigen geruhsamen „Ausflugstag“ erkunden wir die facettenreiche Region des Hohenloher Landes.

Nach einem ausgiebigen Frühstück wird Sie Ihr Bordbuch, über bezaubernde kleine Straßen zum ersten Zwischenstopp und damit zu einem Highlight des Tages führen. Nach ca. einer Stunde werden Sie Gaisbach bei Künzelsau erreichen. Hier haben wir eine spannende Führung beim bekannten Schraubenhersteller WÜRTH für Sie arrangiert.

Diese traditionsreiche Firma, gegründet im Jahre 1945, beschäftigt heute weltweit ca. 75.000 Menschen. Schauen Sie hinter die Kulissen und staunen Sie über die Vielseitigkeit der heute von der Würth-Gruppe hergestellten Produkte.

Nach diesem interessanten Besuch bei WÜRTH geleitet Sie das Bordbuch über kleinste Straßen und liebenswerte Ortschaften  des Hohenloher Landes zum idyllisch gelegenen Restaurant „Wiesenkelter“ bei Verrenberg. Genießen Sie am Rande der Weinberge und des vis à vis gelegenen Weingutes des Fürsten Hohenlohe-Oehringen ein köstliches 2-Gänge-Mittagsmenü.

Nach diesem facettenreichen Ausflugstag geht es auf dem Rückweg weiter durch die kleinen Ortschaften Hohenlohes und später weiter an der Jagst entlang, bevor Sie dann wieder im Parkhotel in Bad Mergentheim ankommen werden.

Hier bleibt Ihnen heute am Nachmittag bewusst noch viel Zeit für einen Besuch des Wellness-Bereichs, oder zum Schlendern durch den Kurpark, bevor Sie am Abend ein hervorragendes 3-Gänge-Menü im Hotel-Restaurant genießen werden, bei dem Sie in vielen Gesprächen mit Gleichgesinnten den Tag ausklingen lassen.

Freitag, 23. August 2019 | Tagesetappe ca. 230 km

Nach einem letzten ausgiebigen Frühstück im Parkhotel Bad Mergentheim geht die Reise heute wieder zurück in die Vogelsberg-Region nach Friedewald.

Die heutige Strecke führt Sie wieder in nördlicher Richtung durch den Spessart. Hier erreichen Sie nach einer guten Stunde Schloss Mespelbrunn. Vielen kommt dabei die Erinnerung an den beliebten Spielfilm „Das Wirtshaus im Spessart“ mit Liselotte Pulver. Erleben Sie in einer spannenden Führung die Geschichte und Geschichtchen um das relativ versteckt liegende Schloss.

Nach dem Besuch dieses historischen Hauses führt Sie das Bordbuch weiter zur heutigen Mittagspause in die Nähe von Schlüchtern. Hier befindet sich mitten im Grünen das beliebte Restaurant „Acisbrunnen“. Das Team wird Sie mit einem hervorragenden  sommerlichen 2-Gänge-Mittagsmenü verwöhnen, bei schönem Wetter natürlich im lauschigen Biergarten.

Gut gestärkt treten Sie nun die letzte Etappe des Tages und damit auch der Reise an. Auf relativ direktem Weg führt Sie das Bordbuch wieder durch die Vogelsberger Gegend zurück zu „Göbels Schlosshotel Prinz von Hessen“ in Friedewald.

Hier bleibt Ihnen noch ein wenig Zeit, im Garten ein Glas Wein oder ein kühles Bier zu genießen oder sich im Wellness-Bereich zu Entspannen , bis der traditionelle Festabend mit einem Sektempfang eingeläutet wird.

Bei einem exklusiven 4-Gang-Menü klingt die „Deutschland-Classics 2019“ ganz gemütlich aus und bietet auch am letzten Abend viel Gesprächsstoff zu den Erlebnissen der zurückliegenden Woche.

Samstag, 24. August 2019:
Alles hat einmal ein Ende und nach einem letzten, ausgiebigen Frühstück klingt die Deutschland-Classics 2019 unter Oldtimerfreunden langsam aus, welche dann alle individuell Ihre Heimreise antreten – oder auf Wunsch und Anfrage über uns Ihren Aufenthalt noch um 1 weitere Nacht zu Sonderkonditionen verlängern können. Hinweis: Trotz größter Sorgfalt in der Planung sind auf Grund der langen Strecke und Reisezeit ggf. kurzfristige, oragnisatorisch oder wetterbedingte Änderungen im Zeit- und Ablaufplan möglich. Für das komplette Programm/Ausschreibung als Download bspw. zum Ausdrucken klicken Sie bitte hier
Reisepreis

Der Reisepreis für das Komplett-Programm vom 18.8. bis 24.8.2019 beträgt:

€ 1.650,00 pro Person im Doppelzimmer   (Einzelzimmerbuchung nicht möglich)

Der Reisepreis bezieht sich auf Buchung/Abgabe an Privatpersonen und wird gem. §25 UStG entsprechend der Sonderregelung für Reisebüros versteuert. Erfolgt die Buchung/Abrechnung über eine in Deutschland oder der EU ansässige Firma, wird auf den Reisepreis die dt. gesetzl. MwSt. aufgeschlagen und in der Rechnung gesondert ausgewiesen.

Leistungen:

  • 6 Übernachtungen in den jeweiligen 4- und 5-Sterne-Hotels incl. Frühstücksbuffet
  • alle Mittagessen laut Programm, auf den Tagesetappen (ohne Getränke)
  • alle Abendessen in den jeweiligen Hotels als 3-Gang-Menü /Dinnerbuffet (ohne Getränke)
  • Gala-Abschlussabend im  Hotel „Prinz von Hessen“ incl. 4-Gang-Menü und Aperitif
  • Alle anfallenden Eintrittsgelder und Kosten für Rahmenprogramme
  • separater Gepäcktransport von Hotel zu Hotel
  • Persönliches Fotobuch pro Teilnehmerpaar zur Erinnerung
  • Roadbook, Fahrzeugplakette, Kartenmaterial
  • Gesamtorganisation und 24h Betreuung auf der Reise
  • Reisepreis-Sicherungsschein (gesetzl.Vorgabe gem. § 651k BGB und für alle Veranstalter bindend)

    Sie zahlen vor Ort nur noch etwaige persönl. Extras wie Getränke, Telefon, Garage usw.

    Für das komplette Programm/Ausschreibung als Download bspw. zum Ausdrucken klicken Sie bitte hier